DAS ZIEL DES VEREINS

ist die idelle und finanzielle Unterstützung der Polizeiseelsorge.

UNBEZAHLBAR IST DIE HAND,
DIE HILFT,

WENN MAN SIE BRAUCHT.
Werden Sie Fördermitglied!

VERANSTALTUNGEN (TERMINE)

Auf den Spuren Jüdischen Lebens in München am 17.05.2021

Auf den Spuren Jüdischen Lebens in München am 17.05.2021

  VERANSTALTUNG Thema: Auf den Spuren Jüdischen Lebens in München mit Besuch der Reformierten Jüdischen Gemeinde und Stadtführung Wann: 17. Mai 2021 - 10:00 - 15:30 Uhr Wo: München Nähere Informationen auf der Homepage der PolizeiseelsorgeANMELDUNG [contact-form-7...

mehr lesen

AUFGABEN DES VEREINS

Die christlichen Kirchen bieten mit ihren Polizeiseelsorgerinnen und Polizeiseelsorgern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizei bei der Bewältigung ihrer schwierigen und oft sehr belastenden Aufgaben Rat, Unterstützung und Begleitung an. Sie tun dies zwar auf dem Hintergrund ihres Glaubens, aber unabhängig von konfessioneller oder religiöser Bindung der Angehörigen der Polizei.

Die Polizeiseelsorge gilt also den Frauen und Männern, die in den Polizei-Organisationen Dienst leisten. Die pastorale Sorge der Kirche gilt damit den Menschen, nicht der Organisation.

Aufgabe des Vereins ist in diesem Zusammenhang die ideelle und finanzielle Unterstützung der Polizeiseelsorge mit deren Zusammenarbeit. Dies wird insbesondere verwirklicht durch die religiöse und berufliche Bildungsarbeit, durch die ideelle und materielle Unterstützung der Polizeiseelsorge sowie das Eintreten für deren Belange in der Öffentlichkeit. Der „Förderverein Polizeiseelsorge im Bereich der Erzdiözese München und Freising e.V.“ beschafft Finanzmittel und fördert damit die Aufgaben der Polizeiseelsorge. Weiterhin fördert der Verein in geeigneter Form die Zusammenarbeit und den Kontakt von Polizeiseelsorgern, Bediensteten, Familien, Pensionären und Dienststellen der Bayerischen Polizei und pflegt Traditionen.

Zweckentsprechend führt er auch eigene Veranstaltungen und Projekte durch und beteiligt sich an Aktionen und Projekten der Polizeiseelsorge und der Dienststellen der Bayerischen Polizei. Insbesondere unterstützt er Veranstaltungen, Anschaffungen und Aktivitäten, die den Gedanken der Solidarität und des Verständnisses füreinander und in besonderen Lebenssituationen fördern.